Emilie Stinn Zweite beim Matchplay Bundesfinale in Amsterdam

Riesen Erfolg für die junge Golferin vom Golf-Club Chieming.

IMG_1391.PNG

Vom 20. - 22. September 2018 fand das Matchplay-Bundesfinale in Amsterdam statt, zu dem die Sieger inkl. Begleitperson der 5 Regionalfinals eingeladen wurden. Emilie Stinn vom Golf-Club Chieming vertrat als Siegerin des Regionalfinales Süd die bayerische Heimat im Golfclub Golfbaan Spaarnwoude in der Klasse „For Every One“.

Der Event startet am ersten Abend im Rahmen der „Welcome Party“ mit der Vorstellung der Flights, Aushändigung der Scorekarten und Überreichung von exquisiten Startgeschenken.

Am Turniertag brachen die 34 Teilnehmer bei Wind und Regen zum Golfplatz auf. Dieser in einem Naturreservat gelegene 54 Loch Platz war trotz des schlechten Wetters, in einem guten Zustand. Gespielt wurde auf dem D- und E-Course, beide bekannt für ihre engen Bahnen und reichlich Wasserhindernisse. Pünktlich zum Start hörte der starke Regen auf, doch der Wind blies erbarmungslos mit 8 Knoten den Spielern um die Ohren. Für die norddeutschen Teilnehmer sicherlich kein unbekannter Spielzustand, für Emilie Stinn eine ganz neue Erfahrung, der das Spiel nicht erleichterte. Mit einer guten 82er Runde beendete sie das stürmische Turnier, bei dem auch die Konkurrenz nur mäßige Ergebnisse erzielte. Am Ende vom Turnier stand fest, dass Emilie Stinn schlaggleich mit Leonie von Kleist (Kölner Golfclub) war und der Sieg im Stechen fällt. Das Ergebnis vom schwersten Loch wurde zur Entscheidung herangezogen, hier spielte die Kölnerin leider das bessere Ergebnis und wurde Siegerin des Bundesfinale der Matchplay Serie.
Abgerundet wurde der perfekt organisierte Turniertag mit einem Gala-Dinner und Siegerehrung auf dem Kreuzfahrtschiff MS Europa 2, das im Hafen von Amsterdam wartete.

Der Golf-Club Chieming gratuliert Emilie Stinn zur ihrer erfolgreichen Teilnahme an der Matchplay Serie um zum zweiten Platz beim Bundesfinale.

Bilder: www.golf-matchplay.de/bundesfinale